Freitag, 10. Juli 2015

HTW – Berlin Bachelor Graduate Show „IMPULS_03 MBFW 07/2015 –kurzbericht

Am 09.07.2015 fand gegen 21uhr im MB-zelt am Brandenburger Tor in Berlin die bachelor graduate show „IMPULS_03“ fuer 16 HTW – Berlin absolventen statt.

Beim einlass um ca. 19.30uhr fiel mir als erstes auf, dass im red carpet bereich vor der fotowerbewand nur der eine HTW – Berlin fotograf stand um die ankommenden gaeste abzulichten, also keine pressefotografen oder sonstigen leute mit smartphones, nun gut, es wurden ja auch keine VIP’s erwartet, wobei ich spaeter in der MBFW  RUNWAY  ARENA die modedesigner von Kauffeld & Jahn Courtur Niklas Kauffeld und Matthias Jahn entdeckte.

Vor dem einlass in die MBFW  RUNWAY  ARENA ueberbruckte ich zusammen mit Mandy Schmidt die wartezeit mit zwei glaesern wein und begruesste die fashion-/pressefotografen und filmer Michael Wittig, Martin Briese und Matthias Gelfort.

Mit verspaetetem einlass in die MBFW  RUNWAY  ARENA gegen 21uhr, was der vorangegangenen show  geschuldet war,  nahmen wir dann die sitzplaetze in der first row ein, nur wenige minuten spaeter startete dann auch schon die erste show mit der absolventin
-Jule Reinke mit ihrer kollektion „JASSAII“
  ( jule_reincke@web.de  +49 1789314323 ) es folgten

-Roxi Gehrke „THE  MYSTERIOUS  DANCE“
  ( roksana_gehrke@gmx.de  +49 17684688407 )

-Anna Franziska Michel „SYNAESTESIA“
  ( www.noetia.de )

-Rebecca Meyhoefer und Janine Weißflog  „KOENIG  OHNE REICH“                               
  ( rebeccameyhoefer@posteo.de   jw@innerfields.de )

-Annika Putscher „NEXUS_TALKING FASHION“
  ( annika.putscher@gmx.de ) deren kollektion mir noch mit am besten gefiel.

-Nora Hemkemeier „LABYRINTH“
  ( www.norahemkemeier.de ) bei ihrer kollektion fand ich das lange ganzheitlich in gruen gehaltene kleid am gelungensten.

-Anne Manns „WOOL  WALKERS“
  ( Annemanns36@googlemail.com  +49 15772991938 )

-Hannah Neundoerfer „TAGFALTER_CATCHING  BEAUTY“                                                
 ( hannahneundoerfer@googlemail.com   +49 1786329174 )

-Lea Semmel “AURA  SOMA”
  ( l.semmel@gmx.de   Tumblr: leasemmel.tumblr.com ) deren kollektion mir auffiel durch die innovativen schriftformen des kollektionsnamens.

-Katharina Moeßer „PACKA  GING“
  ( katharina-moesser@gmx.de   cargocollective.com/katharinamoesser )

-Dana Kanin<IMG  SRC=“_A´NA.GIF“>
  ( www.danakanin.com ) der kollektionsname ist kein schreibfehler !  

Nachdem alle designer ihre kollektionen an catwalkmodels in der kategorie wie Betty Taube GNTM, Aminata Sanogo  GNTM und Bouya Kiangani Ndombasi den zuschauern zeigten, wurden von der absolventin
-Sema Gedik „AUF  AUGENHOEHE“ ( hellosemagedik@gmail.com  +49 1778644445 )  ausschliesslich kleinwuechsige menschen auf den catwalk geschickt.

Also menschen die ca. 70 – 150cm klein sind und ansonsten nur kleidung massschneidern lassen koennten oder teils altersungerechte teile in kindergroessen tragen muessten. Bei ca. 100.000 kleinwuechsigen in deutschland sicher eine gute geschaeftsidee, wovon kaeufer sowie designerin profitieren koennten.

-Sarah Foerster „MISANTHROP“
  ( www.sarahfoerster.de )

-Saskia Juliane Kummle „TOMORROW  THE  RAIN  WILL  FALL  UPWARDS“             
  ( saskia.juliane@gmx.de  +49 17623646473 )

-Wiebke Lebus „ONLY  DOGS  KNOW  HOW  TO  MAKE  LOVE“                                   
  ( info@wiebkechristinlebus.com ) .

Bei einigen kollektionen fand ich die verarbeitung nicht ganz so perfekt, wobei auch auffiel, das teilweise die schuhgroessen nicht zu den models passten.
Was wiederum daran gelegen haben mag, wie es bei vielen anderen fashion shows auch ueblich ist, dass erst die kollektion gefertigt wird und dann nach den passenden models gesucht wird, was ich nach fast einem jahrzehnt model- und fashionbusiness noch immer nicht verstanden habe, warum man nicht erst das model und danach die passenden kollektionsteile fertigt.
Wobei ich auch zu gute halten muss, dass es bei den schuhgroessen mit den verschiedenen laenderinduviduellen groessenangaben auch nicht einfach ist.
Es gibt ja da auch USA, GB, EU und  ASIA groessenangaben, ich kann mich noch erinnern meine bundeswehrstiefel hatten die groessenangabe 270.

Allerdings gibt es auch modedesigner die sich erst die models suchen in einer gaengigen 34 – 36 und 176 – 180cm und dann anfangen zu fertigen, sowie auch die passende schuhgroesse auszuwaehlen. Aber das hier nur mal am rande bemerkt.

Vorbildlichst zu erwaehnen ist die in den goody bags gelegte „runwaymap“ oder wie ich es mal ausdruecken wuerde „designer look book“ oder programmnachschlagewerk.
Sowohl das es im goody bag drin war als auch die geniale ausfuehrung.
Nur, wer hatte dieses erstellt? Den namen des layouters oder grafikdesigners suchte ich darin leider vergebens, ich haette ihn gerne in meinem kurzbericht erwaehnt, verdient haette er/sie dies auf jeden fall.

Fotolink (Michael Wittig): http://fashionfotoberlin.de/pictures/    (at soon)


Text: Sasha ex modelagent

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen