Sonntag, 7. Dezember 2014

Kinderballett "Hänsel und Gretel" vom "Staatsballett Berlin" -kurzbericht

Heute am 2. Advent 07.12.2014 um 16:00 uhr fand in den raeumlichkeiten der Mercedes-Welt am Salzufer, ausschnittsweise das maerchenspiel "Haensel & Gretel" des kinder- und jugendballetts vom "Staatsballett Berlin" [ http://www.staatsballett-berlin.de/ ]statt, vom "Tanz ist KLASSE e. V.“ [ http://www.tanz-ist-klasse.de/home.html ] unter der Leitung des renommierten choreographen Giorgio Madia.
Dramaturgie schrieb Annegret Gertz, ausstattung von Cordulla Matthes, spielraeume und objekte Claudio Madia, produktionsleitung Rebecca Berger, kostuemhilfe u.a. Miriam Oesaul von Eleni Konti [ http://eleni-konti.de/ ] , kostueme von studierenden des 3. semesters der AMD (Akademie Mode & Design Berlin) [ http://www.amdnet.de/amd/standorte/berlin/ ].
Um hier nur ein paar wenige zu nennen...!

Insgesamt waren 15 taenzer/-innen auf der buehne und spielten das stueck in ausschnitten ca. 30 minuten lang vor ca. 300 zuschauern in der Mercedes-Welt am Salzufer.

Unterstuetzt wird das projekt u.a. von der AMD Berlin, Klaus Schreck (tanz und theaterbedarf), Mercedes-Benz, Deutsche Bank Stiftung, Staatsballett Berlin und Deutsche Oper Berlin wo dann am 08.12.2014 um 11uhr die premierenvorstellung stattfindet, sowie auch am 22.12.2014 gespielt wird.

Fototos gibt es heuer keine, weil ich derzeit mit keinem fotografen kooperiere....., aber man kann sich ja die gesamtfassung auch live in der Deutschen Oper Berlin anschauen, dort sind ~1800 sitzplaetze.

Anmerkung: Das aus dem anfang 19.jahrhundert stammende maerchen hat an bedeutung bis heute an nichts verloren, denn wer nach afrika oder selbst mitlerweile nach sued europa blickt, wird auch im 21.jahrhundert fesstellen, dass es hunger innerhalb der familien gibt und die eltern ihre kinder nach nordeuropa oder amerika "senden", damit sie dort in den kapitalistischen und frostigen staaten eine ueberlebenschance haben. (zumindest koennte man es so interpretieren).

Auf weitere detailliertere politische kommentare verzichte ich diesesmal !

Text: Sasha ex modelagent

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen