Montag, 17. November 2014

"Koerpernah - Luxus auf Deiner Haut" -kurzbericht

Am 15.11.2014 ludt Caroline Kratzsch [ http://www.koerpernah-berlin.de/ ] mit dem thema "Koerpernah -Luxus auf Deiner Haut" zu einem fashion event in das mitlerweile bekannte eventhotel BestWesternPremierHotelMoa Berlin ein.

Einlass war ab 19uhr, beginn 20uhr und endete nach 1std. um 21uhr, also eine gute zeitspanne wie ich finde.
In den 60 minuten durften ca. 300 geladene gaeste die 80 dessous-kollektionsteile
aus hochwertigen verschiedensten materialien bewundern, teils in anlehnung der 20er
jahre und farbenfrohe rot-toene die mich an die zarenzeit russischer hochkultur erinnerten.
Die accessoires wie, huete, federn und anderer kopfschmuck, engelsfluegel, kerzen etc.
betonten das thema auch fuer weniger geschulte gaeste.
Die 8 durchweg professionell agierenden models, von modelfigur bis plus size,
presentierten die verschiedenen kollektionen mit teils choreographischen einlagen
auf dem ca. 20m langen und erhoehten catwalk.









Zur einstimmung der gaeste zu beginn spielte die "Hauptstadt-Harfe" Simonetta Ginelli
[www.hauptstadtharfe.de] klassisches aber auch bekannte filmmusik u.a. von JamesBond007 Skyfall von 2012.

 Bei der weissen kollektionspresentation mit engelsfluegeln und kerzen auf dem catwalk,
begleitete klanglich die hauptstadtharfe und gesanglich die sopranistin Sylvia Tazberik
[www.sylvia-tazberik.de] mit "AveMaria" von Bach die models .

Festgehalten wurde dieses fashion event von ca. einem dutzend film+fotografen u.a. René Cziczinski,
André C. Hercher (TipMagazin), Marcus Lienhardt, Javier Hornfeldt, Matthias Gelfort, dem fashionblog "FashionstreetBerlin" und der Videojournalistin Sophie-Marie Erzmann fuer tv.berlin [www.tvb.de].

Anmerkung: Es ist schoen festzustellen, dass die garderobe im "BestWesternPremierHotelMoa" auch kostenlos sein kann und wohl der veranstalter die preise dafuer bestimmen kann, wie einen tag zuvor beim
Annemarie Eilfeld gesangs event, wo die garderobe noch zwei euro kostete.
Bis auf die lichtverhaeltnisse am catwalk, die gedachten plaetze der filmer und fotografen,
war das fashion event nahezu perfekt und sicherlich auch mal lohnenswert fuer ein groesseres
publikum im rahmen eines fashion week events.
Die Hauptstadtharfe und die sopranistin haette ich persoenl. eher hinten am catwalkanfang gut sichtbar fuer publikum und film-/fotografen platziert, aber nun gut.

hier schonmal der weblink mit fotos von fashionstreet-berlin:
http://www.fashionstreet-berlin.de/koerpernah-dessous-modenschau/

Text: Sasha ex modelagent
Fotos: René Cziczinski 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen