Montag, 29. April 2013

Preview ShowfloorBerlin Casting #2 04/2013 -kurzbericht

in der Alten Post in der Karl-Marx-Str. / ecke Anzengruberstrasse in Berlin-Neukoelln fand am Samstag den 27.04.2013 um 20uhr das von ShowfloorBerlin und Runway Management durchgefuehrte designercasting statt.
Ab 19.30uhr fuellte sich die 1. etage der Alten Post , bis 20uhr waren es locker 300 gaeste.
Karl-Reiner von der Ahé (Creativ Direktor Runway Management)  u.a. [ http://showfloorberlin.de/ ] und der neukoellner bezirksbuergermeister Heinz Buschkowski eroeffneten mit einer kurzen ansprache gegen 20.15uhr die erste show mit den kollektionen von Aleks Kurkowski, es folgte die zweite show mit Tata Christiane, die dritte usw. bis 23uhr, jede show dauerte ca. 12minuten unterbrochen mit zum teil langen pausen, welche man sicherlich stark verkuerzt haette koennen mit 16 models anstatt nur ca. 8 models je show und ggf. 2-3 make up und hairstylisten mehr....

Die vierkoepfige jury beriet sich im anschluss der shows und kuerte zur ueberraschung und unerwartet, auch fuer einige gaeste, statt die vorgesehenden drei modelabels fuer den waehrend der FashionWeekBerlin stattfindenen ShowfloorBerlin shows im Huxley's in Berlin-Neukoelln (Hermannplatz), sogar vier modelabels, welche die timeslots (kostenlose teilnahme) gewannen.

1. Ansoho (Anna Sophie Howoldt) [ http://www.ansoho.com/ ]
aus Luebeck, sie studierte modedesign in Trier, die Merino-Strick kollektion "reading-sartre" (H/W 2013/14) in puristischem style. Die Wolle wird in SuedAfrika gewonnen, in Österreich versponnen und in Deutschland verarbeitet.

2. Howl (Maria Glück) http://www.howlhowlhowl.com/about.html
ihre kollektion "we are the woods" (FW 2013/14) mit distingierten charakter fuer maenner, frauen bzw unisex aus rohmaterialien aus dem wald, schurwolle und bio seide. Maria Glück schloss ein studium der bildenen kunst an der uni in Bilbao ab. 2012 praesentierte Maria Glück ihre erste kollektion im rahmen der MBFW-Madrid im EGO showroom und wurde beim Bilbao International Art und Fashion Contest in Bilbao ausgezeichnet.

3. Clara Kaesdorf [ www.clara-kaesdorf.com ]
zeigte ihre kollektion "profi-sorium" (AW 2013/14) mit avangardistischen formen aus wolle, seide, leinen, baumwolle und innovativen verschlussloesungen aus spiralfedern.

4. August (Josephine Thomas und Magdalena Kohler) http://www.augustaugust.de/

die 6 weiteren modelabels waren Aleks Kurkowski http://www.alekskurkowski.com/ , Treches http://www.treches.com/, Tata Christiane (Julie Bourgeois) http://www.tatachristiane.com/ , Ica Waterlelon (Julia Knüpfer) http://www.icawatermelon.com/, Deepmello http://www.deepmello.com/, Michele Caspers michele-caspers.jimdo.com/ .

Die vier Juroren waren:
-Karen Jessen [ www.benu-berlin.com ] einer der drei gewinnerinnen vom Pre Showfloor Berlin Casting #1 vom November 2012. Sie vertrat die ESMOD-Berlin [ www.esmod.de ] wo sie mitlerweile nach ihrem erfolgreichen diplomabschluss als dozentin arbeitet.
-Boris Baermichl (ecoenvie-magazin)   [ http://www.ecoenvie.de/ ]
-Michele Fossi (vogue italy)
-Karl-Reiner von der Ahé (Creativ Direktor Runway Management)  u.a. [ http://showfloorberlin.de/ ]

Unter den einem dutzend fotografen waren u.a. Rene Cziczinski, Omid Abdi, nur ganz kurz der André C. Hercher vom Tip-Magazin, der Kay Strasser mit tochter und Michael Wittig dessen fotos man hier auch betrachten kann.[ http://www.fashionfotoberlin.de/pictures/thumbnails.php?album=127 ]

Unter den models (male und female) waren Chiara Heide und Vicenca Petrovic. Auch kleinere models so um die 168cm (geschaetzt) waren mit dabei, was man bei einem modecasting durchaus machen kann und ich ausdruecklich befuerworte, denn gerade die kleinen models ueberzeugten durch sicheres und gekonntes posing und catwalking.

Eine anmerkung muss ich allerdings auch noch anbringen, wie in einem so grossen raum, wie in der 1.etage der AltenPost nur 30 stuehle platz fanden ist mir unverstaendlich!
Es haetten locker 200 stuehle platz gefunden und fast alle gaeste haetten einen sitzplatz gehabt ueber die 3std. veranstaltung.
Die catwalkaufbauten inkl. licht waren wiedermal berlintypisch "arm aber sexy".
In keiner stadt der welt gibt es vergleichbar schlechte catwalk event aufbauten wie in dieser stadt, zum glueck hielt sich die internationale praesents in grenzen, somit sollte es nicht weiter aufgefallen sein, da ja die "berliner fashion victims" diese holzklasse aufbauten, um mal im eisenbahner jargon zu reden, gewoehnt sind.
Der zuschauerschwund gegen ende der veranstaltung, nur noch knapp 100 gaeste, war aber hauptsaechlich durch die langen pausen zwischen den shows zu verantworten.

Freuen wir uns aber auf die vier modedesigner am 02.07.2013 beim ShowfloorBerlin zur FashionWeekBerlin 07/2013 im Huxley's und den voraussichtlich weiteren interessanten 8 modedesignern an insgesamt drei tagen (02.07. - 04.07.2013) guter fashion shows.

Text: Sasha ex modelagent

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen